Startseite » Burnout-Prophylaxe » Arbeitsbezogenes Verhaltens- und Erlebensmuster (AVEM)

Arbeitsbezogenes Verhaltens- und Erlebensmuster (AVEM)


AVEM von U. Schaarschmidt & A. W. Fischer

AVEM ist ein mehrdimensionales persönlichkeitsdiagnostisches Verfahren und eignet sich für vielfältige Fragestellungen im Kontext von Arbeit und Gesundheit. Das Verfahren erlaubt Aussagen über gesundheitsförderliche bzw. gesundheitsgefährdende Verhaltens- und Erlebensweisen bei der Bewältigung von Arbeitsanforderungen. Die Ergebnisse sind unter anderem für die personenbezogene Intervention nutzbar und für mich somit wesentlich um einschlägige Trainingsmaßnahmen setzen zu können.

Warum arbeite ich mit AVEM?

Der Test ermöglicht die Früherkennung gesundheitlicher Risiken im Kontext von Arbeit  und Gesundheit sowie die Begründung und Ableitung präventiver Maßnahmen. Nachdem der Test auch Änderungen bzgl. des Verhaltens- und Erlebensmusters feststellen kann, verwende ich das Tool auch zur Erfolgskontrolle gesetzter Maßnahmen. Besonders wichtig ist mir auch, dass  AVEM ein umfassend validiertes Verfahren ist.

Durchführung und Auswertung

Ich benutze die Standardform des Tests mit 66 Items. Die Bearbeitungsdauer beträgt circa 12 Minuten. Ich werte die Ergebnisse dann für Sie aus. In einem Folgetermin besprechen wir dann das Ergebnis und die sich daraus ableitenden Trainingsempfehlungen zur Steigerung des persönlichen Wohlbefindens.

Weiterführende Informationen